Prof. Bells Büro

Moderator: SL Broughton Academy

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 271
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:37

Re: Prof. Bells Büro

Beitrag von Mary » Do 20. Sep 2018, 05:07

Wenn Pauline doch etwas wie Erleichterung verspürt, dass Prof. Bell den Zauberstab sinken lässt, so merkt man es ihr nicht an.
"Natürlich weiß ich das, Professor", nickt sie. "Aber sie sind meine Ausbilderin. Prof. Aldersey ist nicht anwesend und der Direktor hat ausdrücklich gesagt, dass wir nichts unternehmen sollen. Also gehe ich davon aus, dass unsere Ausbildung weiterhin in gewohntem Rahmen stattfindet. Werden wir also den Fall der Vergiftung auf der Hochzeit als eine Art Lehrstück behandeln? Das bietet sich doch an?"

Pauline sieht Prof. Bell abwartend an.
Marylou Enerby Ravenclaw (JWA)
Jekatharina Kralowa (Schulleiterin der Dozori/ Durmstrang)

Pauline of Rubin - Broughton Academy

Charlie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:59

Re: Prof. Bells Büro

Beitrag von Charlie » Fr 21. Sep 2018, 14:48

Bell nickt Pauline zu.
"Das wäre vielleicht durchaus einen Gedanken wert. Aber soweit ich von Direktor Peacock informiert wurde, haben sich die Schüler ausgezeichnet verhalten und gute Teamwork gezeigt. Welchen Aspekt würden Sie gerne weiter besprechen?"
Bells Augen beginnen, etwas zu tränen, da sie sich Mühe gibt, Pauline nicht aus den Augen zu lassen. Sogar während sie sie anschaut, gleiten ihre Augen ab, auf den Stuhl, ihr Bücherregal, ihren Schreibtisch. Vielleicht wäre das eine Lösung?
Bell, immer noch Pauline anstarrend, lässt sich langsam wieder hinter ihrem Schreibtisch nieder und greift sich, ohne den Blick von Pauline zu nehmen, ein Stück Papier, auf das sie eine Notiz verfasst, die Augen nicht von Pauline abwendend.
Professor Ermengarde C. Bell - Professorin für Muggelkunde, Fachbereich Oblivatoren

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 271
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:37

Re: Prof. Bells Büro

Beitrag von Mary » Fr 21. Sep 2018, 15:06

Prof. Bell starrt Pauline unentwegt an. Pauline fühlt sich seltsam beobachtet. Aber sie konzentriert sich auf das, was sie sagen möchte.

"Ich würde gerne mehr über die Hintermänner dieses Anschlages herausfinden.", beginnt sie. Man merkt, dass sie sich darüber Gedanken gemacht hat. "Die Gruppierung, die sich - laut Tholan- die "Vipern" nennen, ist nicht komplett gefasst worden. Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass es weitere Anschläge gibt. Dieser Anschlag galt bestimmten Familien und es ist doch eigentlich nur logisch, dass - falls die Vipern ihr Ziel weiter verfolgen- diese Personen weiterhin in Lebensgefahr sind. Dieses Gift, welches so konstruiert wurde, dass es nur Menschen mit bestimmten Blutmerkmalen vergiftet ist....." sie sucht nach dem richtigen Wort. Verdammt, so etwas konnte man doch nicht sagen. Es war falsch und verwerflich und... gegen das Gesetz, aber dennoch war es... "genial."

Da war es doch raus. Pauline wollte das eigentlich nicht sagen, aber.... es fiel ihr einfach kein besseres Wort ein.

"Und sicherlich nicht im Buch "Zaubertränke für jede Gelegenheit" zu finden. Wir müssen es mit jemandem zu tun haben, der ein Meister der Zaubertränke ist UND sich mit Erbgut auskennt. Das schränkt die Suche sicherlich noch nicht maßgeblich ein, aber....es ist ein Anfang. Ich hoffe inständig, dass irgendjemand auf der Hochzeit so geistesgegenwärtig war, und etwas von dem Trunk in dem das Gift war, gesichert hat."

Sie bekommt langsam ein immer mulmigeres Gefühl. Warum starrte Prof. Bell sie so an. Pauline war es nicht gewöhnt, dass sie solange im Fokus einer Person war. Normalerweise schauten die Leute immer nach kurzer Zeit wieder weg und oft genug hatte sie Mühe, ihre Sätze überhaupt zu vollenden. Jetzt war es sogar so, dass sie extrem viel geredet hatte und Prof. Bell schien ihr immernoch zuzuhören.... das war erstaunlich...
Marylou Enerby Ravenclaw (JWA)
Jekatharina Kralowa (Schulleiterin der Dozori/ Durmstrang)

Pauline of Rubin - Broughton Academy

Charlie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:59

Re: Prof. Bells Büro

Beitrag von Charlie » Fr 21. Sep 2018, 15:36

Bell nickt während Paulines Ausführungen. Das scheint eine gute Liste von Orientierungspunkten zu sein. Das gute Auskennen mit den Familien wird weniger hilfreich sein, schließlich zelebrieren viele Reinblüter Genealorgie immer noch als redliches Hobby. Aber die Zaubertränke könnten ein Ansatz sein."
Bell nimmt sich einen Zettel und beginnt, die vorgebrachten Punkte aufzuschreiben. Hm. Welche Familien waren besonders talentiert in Zaubertränke? Es gab doch diesen jungen Zaubertränkemeister, der an Hogwarts unterrichtete. Aber sein Familienname war keiner einer alten Familie. Außerdem war er von Dumbledore von dem Vorwurf einer Todesserangehörigkeit befreit worden. Das musste allerdings ja noch nichts heißen. Was für ein Gift könnte eine derart verzögerte Wirkung haben, ohne sofort tödlich zu wirken. Die Opfer hatten ja durchaus noch eine Zeit, bevor sie alle gestorben wären.

Bell tippt sich auf das Kinn. Sie hatte doch irgendwo noch diese alte Abhandlung über Zaubertränke und verspätete Reaktionen in Verbindung mit der Tierwelt von Cameroon? Vielleicht war dort noch eine Referenz für Europäische Anwendungen zu finden.

Was die Vipern betraf - diese Wahnsinnigen waren eine Art Post-Sie-Wissen-Schon-Wer Extremisten, man könnte also vielleicht mal in diesen Kreisen sich umhören, ob dort jemand involviert war. Sie wollte gerade noch einen Zettel heranziehen, als ihr ein Zettel auffällt.
"Miss Rubin ist hier! Im Stuhl!" Nanu?

Bell blickt hoch. Tatsächlich. Miss Rubin saß im Stuhl vor ihr. Hatte sie sich nicht gerade eben wegen ihr erschreckt?
"Also wegen den Vipern ist vermutlich Tholan, ich meine Mr. Clearwater tatsächlich unser bester Punkt für Informationen. Allerdings gibt es vielleicht noch ein paar Kontakte, die ich abklappern könnte."

Bell sieht auf ihren Zettel hinunter. Stimmt. Das Buch über die Zauber. Warum hatte sie es noch nicht geholt?
Bell steht auf und geht zum Regal hinüber, wo sie beginnt, die verschiedenen Buchrücken zu betrachten.
Professor Ermengarde C. Bell - Professorin für Muggelkunde, Fachbereich Oblivatoren

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 271
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:37

Re: Prof. Bells Büro

Beitrag von Mary » Fr 21. Sep 2018, 16:25

Pauline verfolgt interessiert Prof. Bells Ausführungen.

"Dann wäre es meine Aufgabe, mich mit Tholan zu unterhalten, um soviele Informationen wie möglich zu bekommen?", fragt sie und dann beißt sie sich auf die Unterlippe.... "Und hat jemand ein Trankprobe?"
Marylou Enerby Ravenclaw (JWA)
Jekatharina Kralowa (Schulleiterin der Dozori/ Durmstrang)

Pauline of Rubin - Broughton Academy

Charlie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:59

Re: Prof. Bells Büro

Beitrag von Charlie » Fr 21. Sep 2018, 16:56

Bell zuckt zusammen, als von hinter ihr eine Stimme ertönt. Langsam war sie etwas genervt von sich selbst. Wie oft konnte man eigentlich vergessen, dass man nicht alleine war? Sie schnappt sich ein Buch und dreht sich zu Miss Rubin um.

"Ihre Aufgabe würde ich jetzt nicht sagen. Ich möchte nicht, dass Sie sich in Gefahr bringen. Aber freundlich nachzufragen kostet ja nichts."
Bell dreht sich zu Pauline um.
"Wegen der Trankprobe bin ich überfragt. Ich hoffe Sie verzeihen, aber mein Fokus lag auf den Ereignissen in der Schule, und seit der Verhaftung eines großen Teil des Lehrpersonals auch auf dem Weiterführen des Unterrichts und der Akademie, mehr als auf Nachforschungen. Ich werde nachfragen, wer sich damit beschäftigt. Aber Sie bringen durchaus gute Argumente vor. Ich würde zu gerne wissen, welche Auroren mit dem Fall betreut wurden."
Professor Ermengarde C. Bell - Professorin für Muggelkunde, Fachbereich Oblivatoren

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 271
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:37

Re: Prof. Bells Büro

Beitrag von Mary » Fr 21. Sep 2018, 17:25

Pauline hört aufmerksam zu. Sie war von Prof. Bells strategischem Vorgehen beeindruckt. Aber- wie gesagt, sie war sicherlich eine der Besten, wenn sie hier unterrichten durfte.

Pauline hatte den Satz "freundlich nachfragen" selbstverständlich sofort als eine Anweisung interpretiert. Deshalb steht sie auf (selbstverständlich ohne den Stuhl dabei zu verrücken) und geht zur Tür. An der Tür hält sie kurz inne. Sie hat eine Hand schon auf der Türklinke, da kommt ihr noch ein Gedanke.

"Eine Frage noch, Professor", sagt sie leise. Es scheint, als wäre sie ein wenig verzagt. Da Pauline nur über ein extrem gering ausgeprägtes Gefühlsspektrum verfügt, kann man in ihrem Gesicht kaum lesen. Es liegt immer eine Art Maske darüber, die man am Besten mit "neutral" beschreiben könnte.
Marylou Enerby Ravenclaw (JWA)
Jekatharina Kralowa (Schulleiterin der Dozori/ Durmstrang)

Pauline of Rubin - Broughton Academy

Antworten