Alle Jahre wieder

Moderator: SL Broughton Academy

Antworten
Benutzeravatar
Cathrin
Vorstand
Beiträge: 2523
Registriert: So 18. Aug 2013, 18:35

Alle Jahre wieder

Beitrag von Cathrin » So 3. Mär 2019, 20:12

Hallo Ihr Lieben,

es ist soweit. Ihr könnt euch ab jetzt für das BAC-Schülertreffen "Alle Jahre wieder" bei Jana im schönsten Bundesland Ostdeutschlands (darauf konnten wir uns einigen) Brandenburg anmelden.

Es findet statt vom 03.-05. Mai. Wir gehen Freitag am frühen Abend IT und spielen bis Samstag in die Nacht hinein. Abreise erfolgt nach dem Frühstück und gemeinsamen Aufräumen am Sonntag. Die Kosten liegen bei einer individuellen kleinen Spende für das Sparschwein.

Bitte meldet euch für das Schülertreffen im Anmeldetool an.

https://jwalarp.de/anmeldung/#/participation

Alles Weitere klären wir mit der Zeit. Wir freuen uns auf euch.

Cathrin, Jana und Kristina
Keks ~ Poltergeist von Slytherin
Rhage Assandra ~ Staatsaurorin von AE6
Emily Gutkind ~ verstorben und erlöst
Tübald Grey ~ Mitbesitzer der Black P. Drachengruft Black Joker Black Phör´l

Es hat sich gezeigt, dass wir gemeinsam im Doppelpack einfach mal rein gar nix gebacken kriegen...
"Hannibal mit den Elefanten über die Alpen war gestern, Cathrin mit den Pottwalen über den Kopparberg ist heute!"
*******
OT: Cathrin ~ Spielleitung ~ Finanzhexe
Seit 2014 "Amtierende Strip-Quid-Pong Champion"

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 905
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 22:06
Wohnort: Klein Schulzendorf

Re: Alle Jahre wieder

Beitrag von Jana » Do 7. Mär 2019, 11:34

Angemeldet sind:

Annika
Josi
Ralf
Lorenz
Christin
Johanna
Julia H.
Julia D.
Andreas
Flora
Mel
Chris
Judith
Benny
Diana

Ihr Lieben, ihr müsstet alle eine Mail bekommen haben. Falls nicht, meldet euch bitte.
Neuling in der SL JWA/ W20S, aber dennoch alt... (Ü30)
Spielerin der JWA 3-10 (Wanda "Zarin" Romanowa, Elisabeth "Pinkie" Billard, Kate "Chaos" Kennedy, Elena "Fischschwanz" Mavroskoufis)
Spielerin an der Broughton Academy: Kayla "Naturgewalt" O'Malley :)

Benutzeravatar
Jutschu
Beiträge: 155
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 23:11
Wohnort: Wiesbaden

Re: Alle Jahre wieder

Beitrag von Jutschu » Sa 13. Apr 2019, 22:26

Gibt's denn schon ein paar grobe Details bzgl. in welchem Rahmen das ganze stattfindet? Damit man entsprechend vorbereiten und packen kann.

So zwischen Reinblüter-Gala und Akrutat-Gelage sind ja anforderungstechnisch große Unterschiede... ;)
BAC: Fianna Morinne Aktruat - Einsatzaurorin in Ausbildung
"Nicht alle von uns sind kriminell!"


W20s: Lina Lövhagen - Sekretärin und Klatschbase
"Hast du schon gehört...?"


OT: Judith

Benutzeravatar
Jutschu
Beiträge: 155
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 23:11
Wohnort: Wiesbaden

Re: Alle Jahre wieder

Beitrag von Jutschu » Mi 8. Mai 2019, 16:24

Da mir das Wochenende immer noch nicht aus dem Kopf geht, versuche ich mal ein Feedback in Worte zu fassen.

Deutschland:
Die Ausgangssituation hat mir gut gefallen und schon beim Briefing dazu angeregt, ganz viel über das Verhalten des eigenen Charakters nachzudenken. Ich fand es schön zu sehen, aus welchen unterschiedlichen Situationen die Charaktere herausgerissen wurden und wie das umgesetzt wurde - von Liam und Kayla im Schlafanzug zu Bens direkt von der Party zu Fianna mit Sack und Pack. Unsere Deutschen Kollegen haben nachvollziehbar gehandelt und ich fand es sehr schön, dass klar war: Wären die Rollen vertauscht, wir hätten uns auch kein Wort geglaubt. Fast die komplette Zeit ohne Zauberstab und Notizbuch auskommen zu müssen war hart aber passte gut in die Situation. Die Verhöre die ich hatte waren toll. Ich war ja schon neidisch, dass ich am Samstag nicht nochmal verhört wurde... zumindest solange, bis Fianna plötzlich ganz andere, viel persönlichere Probleme hatte.

Russland:
Eine schöne Idee, die Visionen tatsächlich auszuspielen in zwei parallelen Geschichten. Die vorgegebenen russischen Charaktere waren sofort greifbar und anders als unsere eigenen. Jeder hatte Punkte zum Anknüpfen an Andere und es war sehr schön, plötzlich zwischen Spielern ganz andere Beziehungen zu haben (Stichwort: Tatjana und Oleg, der elende Bastard!). Die unterschiedliche Kultur wurde toll von allen umgesetzt und die Erlebnisse über das Magie sparen und die ehrenwerten russischen Akrutats werden Fianna noch eine ganze Weile beschäftigen.
Hier muss ich auch meine einzigen Kritikpunkte anbringen: Die Szene in Russland am Samstag Nachmittag ging einfach zu lange. So viel Spaß es auch gemacht hat, die Geschichte der Russen zu spielen, wir waren da um unsere Charaktere zu spielen die gerade in einer nicht minder spannenden Situation steckten. Da etwa drei Stunden am Stück die Russen zu spielen war gegen Ende der Vision doch etwas nervig. Auch hat am Samstag Abend ein Timefreeze zu einer ziemlich langen OT-Blase geführt, was zur Folge hatte, dass wir schließlich OT zu Abend gegessen haben und für eine Weile völlig aus dem Spiel raus waren. Das war schade.

Die Toten:
:herzen: :herzen: :herzen:
Es hat sich gesteigert und wurde mit jedem mal herzzereißender für Fianna. Zuerst der Traum. Dann beim Namen gerufen zu werden. Dann die Stimme zu hören. Und schließlich stand der geliebte Tote vor ihr und hat sie vor eine unmögliche Wahl gestellt. Es waren lauter unglaublich emotionale Szenen, die zu weiteren höchst emotionalen Szenen mit anderen SCs geführt haben. Vielen vielen Dank!

Rätsel:
Fianna hat immer noch nicht ganz verstanden, was genau passiert ist und warum. Und ich auch nicht. Das finde ich gut - der große Plot ist gelöst aber die Details sind unklar. Ein paar von euch haben ja schon Auszüge aus meinen/Fiannas widersprüchlichen Theorien gelesen und dass da immer neue dazu kommen ist ein Indiz, dass mich die Rätsel des Wochenendes immer noch beschäftigen. Ich bin gespannt, ob und wie sie mit dem größeren Plot zu tun haben - oder ob ich schon wie Tholan in jedem Kreis eine Tafelrunde sehe.
Oh und die Prophezeihung - einfach nur Gänsehaut! Dass aus meinem OT-Fehler auf der BAC jetzt tatsächlich eine Fähigkeit des Charakters wird, finde ich großartig. Auch wenn ich schon mindestens drei Interpretationen für die Prophezeihung gefunden habe... Granny wäre stolz.

Der Tunnel:
Durch den Tunnel zu gehen war heftig. Die Einflüsterungen wurden immer fieser und persönlicher und haben überall wunde Punkte getroffen. Und dann die Sterbeszene und die persönlichen Worte für jeden Charakter... Das war heftig.

Charakterspiel:
Neben dem Plot und den Verhören gab es viele Möglichkeiten, einfach untereinander zu reden. Meistens über die Situation in der wir steckten, aber die hatte ja auch einiges mit den Charakteren selbst zu tun. Dabei habe ich durchweg schönes Spiel erlebt. Viele Beziehungen haben sich vertieft oder zumindest verändert. Es wurde geweint und geschrien, Leute wurden mit Büchern geschlagen und es gab peinliche, unangenehme Gespräche auf Treppen. Und zuguterletzt die Feier am Abend, bei denen man endlich mal ein bisschen locker werden konnte nach all der Anspannung.


Fazit:
Es war ein rundum schönes Wochenende. Viel emotionales Spiel, viele Rätsel, viele wichtige Beziehungen. So einige Szenen, Gespräche und Mysterien schwirren mir immer noch im Kopf herum. Das ist ein sehr gutes Zeichen. :fleh:
BAC: Fianna Morinne Aktruat - Einsatzaurorin in Ausbildung
"Nicht alle von uns sind kriminell!"


W20s: Lina Lövhagen - Sekretärin und Klatschbase
"Hast du schon gehört...?"


OT: Judith

Antworten